Universität Ulm
Fakultät für Mathematik und Wirtschaftswissenschaften Institut für Angewandte Informationsverarbeitung

Entstehungsgeschichte des IAI

Das Institut geht zurück auf die 1976 eingerichtete Sektion Informatik, deren vorrangige Aufgabe in der Lehre die Informatikausbildung in den Studiengängen Mathematik und Wirtschaftsmathematik war. Dies hat sich im Prinzip bis heute nicht geändert, was auch die Zuordnung zur Fakultät für Mathematik und Wirtschaftswissenschaften erklärt. Dadurch, dass der Institutsleiter in die Fakultät für Ingenieurwissenschaften und Informatik kooptiert ist, ist eine enge Verbindung zu anderen Informatikinstituten sichergestellt.

Mit weiteren Studiengängen (Informatik, Medieninformatik, E-Technik oder Wirtschaftswissenschaften) sind im Lauf der Jahre neue Kunden in Lehre und Forschung hinzugekommen.

Von der Entwicklung her sehen wir uns im Bereich der praktischen Informatik angesiedelt. Daher steht in den Übungen zu unseren Vorlesungen auch das Arbeiten mit und am Computer absolut im Mittelpunkt. Themen wie Objektorientierte Programmiersprachen, Objektorientierte Software-Entwicklung, Systemnahe Software und auch Qualitätsmanagement in Software-Entwicklung und -Anwendung spielen eine zentrale Rolle. Im Forschungsbereich gibt es eine Reihe von Kooperationen mit Industrie-Unternehmen. Für die Fakultät Mathematik und Wirtschaftswissenschaften betreuen wir das Rechnernetz mit ca. 60 studentischen Arbeitsplätzen.